Bambus-Schädlinge effektiv bekämpfen

Bambus gilt im Allgemeinen als sehr robust und widerstandsfähig gegenüber Wind und Wetter. Nicht zuletzt sind Bambuspflanzen daher auch in Gärten sehr beliebt, denn sie sind in Sachen Pflege recht unkompliziert und wachsen schnell. Da sich Bambus auch in unseren Gärten immer öfter finden lässt, kommen in den vergangenen Jahren auch immer öfter Schädlinge zum Vorschein, an die Gartenbesitzer bislang kaum einen Gedanken verschwenden mussten. Mit der richtigen Pflege bleibt der Bambus trotz Schädlingsbefall lange gesund und stark.

 

Klassische Bambus-Schädlinge im Garten


Die häufigsten Schädlinge, die Bambuspflanzen im Garten zu Leibe rücken, sind Läuse, Milben und weiße Fliegen. Auch die sogenannten Thripsen können sich unbekämpft zu einem Problem entwickeln. Daher ist es wichtig, einen Schädlingsbefall frühzeitig zu erkennen und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

Einen Lausbefall erkennen Gartenbesitzer anhand eines dunklen und gelartigen Belages auf den Blättern der Pflanzen. Hier sollten umgehend natürliche Mittel gegen Blattläuse zum Einsatz kommen, die die Läuse schnell und effektiv beseitigen.

Milben, allen voran die asiatische Bambusmilbe, befallen Bambus ebenfalls gerne. Sie lassen sich durch weißliche Flecken auf den Blättern erkennen. Hier ist es wichtig, die befallenen Bereiche der Pflanze sofort zu entfernen und am besten zu verbrennen. Milben lassen sich jedoch gut fernhalten,indem die gesamte Pflanze regelmäßig intensiv mit dem Gartenschlauch abgebraust wird.

Ebenfalls helle Flecken auf der Blattoberseite und zusätzlich dunkle Punkte auf der Blattunterseite sprechen für einen Befall mit Thripsen oder weißen Fliegen. Diese kleinen Schädlinge hassen hohe Luftfeuchtigkeit. Daher genügt es, den Bambus gut zu befeuchten und anschließend in eine Folie einzuschlagen. Nach wenigen Tagen ist von den Schädlingen nichts mehr zu sehen.

Auch Bambusrohre und -zäune schützen


Bambuszäune und -rohre kommen in aller Regel bereits vorbehandelt zum Kunden, sodass ein Befall mit Schädlingen oder Pilzen recht unwahrscheinlich ist. Natürliche Feinde sind jedoch Fäulnisbakterien und Schimmelpilze. Daher sollte auch ein Bambuszaun und Dekoration aus Bambusrohren regelmäßig gründlich abgewaschen und gereinigt werden. Auch das Pflegen mit unserem Bambus Pflegeöl verlängert die optische Schönheit und Lebensdauer der Bambusrohre. Es lohnt sich, diese Arbeit an einem warmen und sonnigen Tag zu erledigen, da die Bambusrohre dann schneller trocknen. Für eine intensivere Reinigung können Besitzer einer Bambuswand auch zu Soda oder Natron greifen, sollten dabei jedoch auf eine schonende Behandlung der Bambusrohre achten. Optimal eignet sich auch unser spezielles Mittel zur Bambus-Reinigung.

Tags: allgemein
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top