Frühlingspflege für Bambus – Bambusprodukte reinigen und schützen

Sichtschutzzaun Bambus mit Dekoration

Das robuste Ziergras wird gerne als Baustoff für Sicht- und Windschutze sowie allerlei Dekorationselemente genutzt. In der Frühlingszeit werden Gartenmöbel und Co. wieder geputzt und auf Vordermann gebracht. Auch das natürliche Rohrprodukt Bambus kann mit der richtigen Pflege lange Ihren Garten, Balkon und Terrasse schmücken. In diesem Beitrag finden Sie Tipps und Hinweise zur korrekten Pflege von Bambusprodukten.

Natürliche Abnutzung durch die Umwelt

Nach dem Winter sind Holzprodukte durch die kalten Temperaturen und die Nässe mitgenommen. Mit den richtigen Pflegeprodukten schützen Sie Gartenmöbel und Bambusstangen. Um Witterungsschäden zu vermeiden, sollten Bambusmöbel und andere Hölzer nicht an schattigen Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit überwintern, da diese Faktoren den natürlichen Verschleiß begünstigen.

Frühlingsputz für das Säubern der Bambusrohre und Bambusmatten

Ist nach dem Winter der eigene Bambuszaun beschmutzt, muss es zunächst mit der groben Reinigung losgehen. Für die Säuberung empfehlen sich folgende Maßnahmen:

  • Warten Sie auf eine trockene Wetterperiode, damit die Bambusrohre nach der Reinigung schnell trocknen können.
  • Für die erste Grobreinigung empfiehlt sich der Hochdruckreiniger. Bambus ist zwar ein stabiles und widerstandfähiges Material, trotzdem sollten Sie darauf achten, durch den hohen Druck des Wassers den Bambus oder die Bambusmöbel nicht zu beschädigen.
  • Die Bambusrohre danach in der Sonne trocknen lassen. Bevor Sie den Bambus weiter pflegen, lassen Sie ihn komplett über ein bis zwei Tage trocknen.
  • Mit einem Schwamm, Wasser und Waschsoda entfernen Sie auch zwischen den Stäben Verunreinigungen.
  • Zur Auffrischung der natürlichen Farbe einen Holzentgrauer zur Reinigung von vergrautem Holz
Reinigungstipp: Spezielle Bambusreiniger helfen aus, falls sich auf den Bambusrohren Moos oder Schimmel gebildet hat. Diesen für 1–5 Minuten einwirken lassen und anschließend mit einem saugfähigen Tuch den Bambus reinigen.

Bambus für die kommende Saison fit machen

Nachdem die Bambusprodukte Verunreinigungen befreit worden sind, geht es darum, die Bambusstäbe vor zukünftiger Verwitterung und Beschmutzung zu schützen. Für den prophylaktischen Bambusschutz gibt es verschiedene Methoden:

Auftragen von einer Pflegeöl-Emulsion

Gerade im Außenbereich sind die Holz- und Bambusmöbel den Wettereinflüssen ausgesetzt. Damit der Bambus nicht durch Regen oder Sonne geschädigt wird, die Oberfläche mit einem Bambuspflegeöl einreiben. Diese Schutzöle erzeugen einen wasserabweisenden Film und sind zudem beständig gegen UV-Einstrahlung. Die Pflegeöle dünn auftragen, da durch zu viel Öl das Holz dunkler erscheint. Zum Auftragen einen kleinen Schwamm, ein Baumwolltuch oder eine Schaumwalze verwenden. Für feine Lücken und Kanten empfiehlt sich ein Pinsel. Das Öl 30 Minuten einwirken lassen und schließlich überflüssige Reste abwischen.

Schutz durch Holzlasur

Neben dem Einölen lässt sich Bambus auch optimal mit einer Holzlasur vor äußeren Einflüssen schützen. Vor der Lasur die Bambusoberfläche mit etwas Schmirgelpapier oder Drahtwolle leicht anrauen. So werden oberflächige Kratzer aus dem Bambus entfernt und die Lasur hält besser. Je nachdem, ob es sich um Matte, Zaun oder einzelne Bambusrohre handelt, kann sich ein Pinsel oder eine Farbrolle besser eignen.

Um den natürlichen, naturnahen Bambuslook zu erhalten, gibt es farblose Holzlasuren. Falls der Bambus nach der Lasur im Innenbereich steht oder dekoriert, sollte darauf geachtet werden, dass in der Lasur keine bioziden Wirkstoffe oder andere Konservierungsmittel enthalten sind.

Eine Lasur empfiehlt sich nicht nur als Erstlasur. Mehrere Schichten und ein wiedermaliges Lasieren von Bambus kann den Schutz positiv beeinflussen.

Stil und Schutz durch Holzdeckfarbe

Wer neben der Schutzfunktion seine Bambusmöbel und -elemente verschönern möchte, kann die Oberfläche auch mit Holzfarbe überstreichen. Ob holznaher Ton oder flippige Farbe ist dabei Geschmacksfrage. Holzdeckfarben bieten Widerstand gegen Witterung und ein großes Dekorationspotential.

Durch die Frühlingsreinigung machen Sie den Bambus bereit für den Sommer. Mit der darauffolgenden Lasur und Anstrich schützen Sie Ihren Bambus auch vor zukünftigen Verschmutzungen und schlechten Wetterbedingungen. Mit etwas Arbeit, den richtigen Pflegeprodukten und einem saugfähigen Tuch ist das kein Problem.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.