Mit Badefass Outdoor-Badespaß im eigenen Zuhause

Ein Badefass verspricht Wellness-Spaß für Jung und Alt. Bekannt ist es auch unter den Namen Hot Tub oder finnische Badetonne. Die Holzwanne ermöglicht im Sommer eine kleine Abkühlung für zwischendurch – die perfekte Alternative zum Swimmingpool! Gleichzeitig bietet es einen hübschen Blickfang im Garten. Und wer ein Modell mit Heizung oder Holzofen wählt, kann auch an kühleren Sommerabenden oder sogar im Winter ein stilechtes Bad im Grünen genießen. Wer einmal ein Badefass ausprobiert hat, wird das Erlebnis nicht vergessen.

Hot Tub – die Grundausstattung

Hot Tubs werden in unterschiedlichen Preisklassen angeboten. Ganz klassisch-natürlich ist das einfache Modell aus unbehandeltem Holz. Es werden aber auch Badefässer angeboten, deren Innenflächen mit einem speziellen Kunststoff, dem sogenannten TubCoat vorgestrichen ist. Andere Hot Tubs sind mit Fieberglaseinsätzen ausgestattet. Achten Sie beim Kauf darauf, ein hochwertiges Produkt zu erwerben und meiden Sie günstige Angebote aus Osteuropa.

Eine klassische Badetonne besteht aus Holz und besitzt einen Durchmesser von mindestens 150 Zentimetern. Eine kleine Holzleiter oder -treppe ermöglicht den bequemen Einstieg. Nicht bei allen Modellen ist diese enthalten. Selbstverständlich tut es auch eine einfache Klappleiter oder eine andere Einstiegshilfe. Stilechter und ansehnlicher ist aber eine Leiter aus dem passenden Holz.

Zum Badefass gehören ebenfalls Sitzbänke, die je nach Bedarf auch herausgenommen werden können. Auf ihnen können mehrere Personen bequem im Wasser sitzen. Perfekt, um im Sommer gemütlich einen kühlen Drink zu sich zu nehmen. Das Badefass bietet dabei mehr Platz, als man vielleicht zunächst denken mag: Eine Badetonne mit 180 Zentimetern Durchmesser kann von bis zu acht Badegästen genutzt werden.

Der traditionelle Weg, ein Badefass zu beheizen, ist ein Holzofen. Er steht außerhalb des Badefasses und wir über die Seitenwand mit Rohren angeschlossen. Wer sein finnisches Badefass lieber nicht mit einem Holzofen betreiben möchte, kann auf eine Elektroheizung für das Badewasser zurückgreifen. Besonders stilecht ist es allerdings, mit echtem Brennholz zu heizen und dem aufsteigenden Rauch, der aus dem Kamin entweicht, zuzusehen.

Ausstattung und Zubehör für das finnische Badefass

Auch in der Ausstattung unterscheiden sich Hot Tubs voneinander: Sie haben die Wahl zwischen Ausführungen ohne Heizmöglichkeit oder Badefässern mit Holzofen oder Elektroheizung. Eine Isolierung kann vorhanden sein. Sie ist besonders dann empfehlenswert, wenn Sie auch im Winter naturnahe Erholung im Hot Tub genießen möchten.

Hygiene und Wasserqualität stehen beim finnischen Badefass, genauso wie beim Swimmingpool, an erster Stelle. Wer es ganz einfach haben möchte, schafft ein Wasserfiltrierungssystem an. Mit dessen Hilfe bleibt das Wasser im Badefass durch eine ständige Filterung stets sauber.

Ein Sprudelsystem ist nicht unverzichtbar, aber ein absoluter Pluspunkt für alle Hot Tubs. Spezielle Ventile sorgen für einen tollen Wassereffekt, der entspannen und gleichzeitig sanft stimulierend wirkt. So wird das Wellnesserlebnis im Badefass perfekt. Auch Massagedüsen, die den Rücken verwöhnen, können im Badefass verbaut werden.

Selbstverständlich können Sie Ihr finnisches Badefass auch mit weiterem Zubehör je nach Ihren persönlichen Wünschen komplettieren. Machen Sie es sich zum Beispiel mit Hilfe von bequemen Kopfstützen so richtig gemütlich oder stellen Sie ein kühles Getränk auf einem speziell angefertigten Kantenbrett ab.

Hot Tub selbst montieren: Es ist ganz einfach

Wer ein neues Badefass kaufen möchte, der erhält dieses entweder vormontiert oder in Einzelteilen. Scheuen Sie jedoch nicht vor dem Aufbau zurück: Um ein Badefass selbst aufzubauen, brauchen Sie nicht viel. Im besten Fall genügen bereits:

  • Gummihammer
  • Schraubenzieher
  • Schraubenschlüssel

Halten Sie sich beim Aufbau genau an die Herstelleranleitung und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Fachberater. Nach der Montage können Sie Ihr neues Badefass sofort benutzen.

Ob strahlender Sonnenschein, kühler Abend oder verhangener Spätsommertag – Hot Tubs sorgen jederzeit für einen Badespaß der ganz besonderen Art. Nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter werden Sie gerne genutzt und bieten Entspannung und Erholung pur. Probieren Sie es aus und überzeugen Sie sich selbst vom naturnahen Spa-Erlebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.