Sichtschutz am Balkon anbringen – die 5 häufigsten Fehler vermeiden

Für den Schutz vor Blicken, Sonne und Wind ist ein Sichtschutz auf dem Balkon sehr hilfreich. Er spendet Privatsphäre und Wohlbefinden beim Entspannen auf der heimischen Balustrade. Wie Sie den Sichtschutz korrekt anbringen und die fünf häufigsten Fehler bei der Montage verhindern, erfahren Sie hier.

 

 

 

1. Angeschraubter Sichtschutz nicht immer erlaubt


Für eine dauerhafte Sichtschutz-Lösung werden Bambuswände, PVC oder anderen Holzverkleidungen genutzt. Damit diese auch bei Wind und Wetter sicher befestigt sind, wird der Sichtschutz gerne an Hauswand und Balkongeländer fest verankert. Vor der Montage sollten Sie daher bei einer festen Installation beim Vermieter nachfragen, ob Sie den Sichtschutz anschrauben dürfen. Es kann vorkommen, dass Sie als Mieter nicht in die Außenhauswand bohren dürfen.

2. Viele Sichtschutzrichtungen


Durch die besonders exponierte Lage des Balkons bietet der Anbau nicht nur einen herrlichen Ausblick: Je nach Bauart und Umgebung können Sie auf Ihrem Terrassenvorbau aus vielen Blickwinkeln beobachtet werden. Beim Balkonsichtschutz sollte daher darauf geachtet werden, aus welchen Richtungen ein Schutz gegen Blicke, Sonne und Wind gewünscht wird. Die Anforderungen können daher unterschiedlich sein:

    • Frontaler Sichtschutz

 

    • Seitlicher Sichtschutz

 

    • Sichtschutz am Balkon nach oben

 

    • Sichtschutz am Balkon nach unten



Bei offenen Balkongeländern ist der Einblick selbst von der Straße aus schnell möglich. Für die Geländer gibt es daher eine große Auswahl an Materialien und Mustern bei den blickdichten Sichtschutzmatten und Balkon Verkleidungen.

3. Abstand zum Balkonboden


Häufig wird die Bambus Sichtschutzwand abschließend bis zum Balkonboden befestigt. Dies birgt allerdings ein Risiko: So kann es durch den festen Abschluss von Balkongeländer, Sichtschutzelement und Boden zu einer Wasseransammlung durch Regen kommen. Die naturnahen Holzmaterialien wie etwa Bambus werden durch das Unterwasserstehen feucht. Die Feuchtigkeit kann zum Verfaulen des Materials führen. Durch angesammeltes Regenwasser wird auch die Bemoosung des Balkons begünstigt. Falls Sichtschutzmatten am Geländer befestigt werden, ist daher auf einen Abstand von wenigen Zentimetern zu achten, damit Regenwasser sicher abfließen kann.

4. Die falsche Bepflanzung


Für viele Balkonbesitzer ist das Beste am Balkon, ihn durch Bepflanzung in eine blühende Oase zu verwandeln. Um den vertikalen Raum auszunutzen, werden gerne diverse Kletterpflanzen eingesetzt. Die Ranker, Schlinger und Kletterer finden dabei an Balkongeländern, Wänden und Sichtschutzmatten Halt. Doch bei Umzug oder Wiederverwendung des Sichtschutzes ergibt sich ein Problem: Die Haftwurzeln und Rankorgane lassen sich nur schwer wieder von Matten und Wand entfernen. Bekannter Kandidat für eine umständliche Entfernung sind beispielsweise Efeu und Rankender Wein. Verwenden Sie daher passende Rankhilfen, damit der Sichtschutz nicht beschädigt wird. Je nach Pflanzenart benötigen die Kletterpflanzen einen Abstand zur Wand, vertikale Pfosten oder horizontale Drähte. Durch eine richtige Bepflanzung lässt sich schließlich ein wunderschönes Ergebnis auf dem Balkon erreichen.

Hinweis: Blumenampeln und Hängepflanzen sind bei der Balkongestaltung von Mietwohnungen grundsätzlich erlaubt, sollten Nachbarn jedoch nicht einschränken. Erkunden Sie sich nach Bedarf bei Ihrem Vermieter, welche Kletterpflanzen erlaubt sind, damit die Fassade nicht beschädigt wird.

 

5. Instabile Installation


Da bei Mietwohnungen das Bohren häufig verboten ist, muss der Sichtschutz auf eine andere Weise befestigt werden. Um wackelige und unsichere Befestigungen zu vermeiden, sollten Sie auf Folgendes achten:

    • Für Matten aus Bambus oder Schilf Befestigungsschlaufen aus Draht oder Kunststoff nutzen. Die Schlaufen auf der Höhe der verzinkten Eisendrähte anbringen. Jeweils den Draht, einen Halm/Rute der Matte und eine Balkonstrebe mit den Schlaufen umschließen.



Wie Sie Ihre Sichtschutzmatte am Balkon befestigen, zeigen wir Ihnen in unserer Montageanleitung.

    • Für die Befestigung von Stoffsichtschutzmatten am Geländer empfehlen sich Kabelbinder. Sichtschutzmatten aus Stoff haben vorgefertigte Ösen für das Anbringen. An den Ecken jeweils mit einem Kabelbinder die Matte einmal an der horizontalen Strebe und zusätzlich an dem Seitenpfeiler befestigen – so verrutscht der Sichtschutz nicht. Für ein optisch schönes Ergebnis die Enden des Kabelbinders abschneiden und die Verbindung auf die Innenseite drehen.

 



Tipp: Mit Schattiergewebe lässt sich das Dach des Balkons abdunkeln. Zudem schützt es auch vor Insekten, die beim abendlichen Aufenthalt auf dem Balkon schnell lästig werden können. Durch den flexiblen Stoff lässt sich das Gittertüll für die unterschiedlichsten Balkonarten verwenden.


Wenn Sie diese 5 Fehler beim Anbringen des Sichtschutzes beachten, werden Sie den Sommer auf Balkonien sicherlich ungestört genießen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top