Top Angebote: Besuchen Sie unsere kurzzeitigen Preissenkungen unter: Black Days Aktionsangebote

Schilf-Info

Schilfrohrmatten und Platten-Info

 

Das Schilfrohr ein weltweit bekannter und geschätzter Bau- und Werkstoff


Das Schilf auch Reet genannt ist ein seit Jahrhunderten in Europa und der ganzen Welt bekannter und verwendeter Baustoff, der bis heute vielseitig und ökologisch nachhaltig verwendet wird. Das Schilf gehört zu den Rhizom Gräsern mit kräftigen senkrecht stehenden Holmen und einem Jahreswachstum von bis zu einer Höhe von 3,5 bis 4,0m. Die Wachstumshöhe, Farbe und die Materialstärke der Schilfholme variiert je nach Standort der Pflanze auch die jeweiligen klimatischen Ereignisse wie Sonnenstunden oder Regenmengen nehmen Einfluss darauf. Das Schilfrohr (Phragmites australis) ist eine Sumpflanze die bevorzug am Rand von langsamen fließenden Gewässern oder an Teichen, Seen als auch in Schlammigen oder Feuchten Böden vorzufinden ist. Schilf ist eine tiefwurzelnde Pflanze, die in der Wachstumsperiode bis zu 3cm am Tag an Länge hinzugewinnt. Unser Schilfrohr wird jährlich umweltschonend, sobald die Wasserflächen gefroren sind, meist in den Jahreszeiten Dezember und Januar geerntet. Jedes Schilfrohr hat einen hohlen stabilen Kern, der nach außen hin mit Schichten überlagert ist. Das Ganze erinnert ein wenig an eine Zwiebel.
Die Schilfrohre sind aufgrund ihrer natürlichen Elastizität, Tragfähigkeit und Festigkeit widerstandsfähig und dadurch ein hochwertiger Bau- und Werkstoff der hiesigen Wetterbeanspruchungen ganzjährlich standhalten kann.

Unser Schilfrohr wird in Europa geerntet


Unser nachhaltiges, zu 100% nicht in Nuturschutzgebieten in Europa geerntetes Schilf wird nur in den Monaten geerntet in denen man die gefrorene Wasserfläche oder Böden schonend mit Erntefahrzeugen befahren und mit Personal betreten kann. Mit Balkenmähern aber auch noch mit Sense und Sichel wird das Schilf dann in mühsamer und körperlich anstrengender Arbeit geschnitten. Das Reet wird vor Ort noch mit Seilen zu Bündel zusammengefasst und in sogenannten Hocken aufgestellt, um so für den Abtransport gesammelt zu werden.  

Verarbeitung der Schilfrohre und des Reets zur Matte oder zum Wandelement


Nach der Ernte werden die Reet Bündel qualitativ aufbereitet und sortiert. Jeder einzelne Halm wird von Blättern und anderweitigen Pflanzenresten in Handarbeit gesäubert. Nicht gerade gewachsene Schilfohre und stark dunkel gefärbte Rohre werden vorab aussortiert. Die einzelnen Schilfhalme werden dann nach Länge, Materialstärke und Qualität gebündelt. Unser A- Qualitätsrohre werden Produktionsnah pyramidenförmig als Garbe aufgestellt und so umweltschonend im Außenbereich durch die Sonne und den Wind klimaneutral getrocknet. Wenn das Naturprodukt Schilfrohr trocken und verarbeitungsreif ist, das schwankt je nach den gegebenen Wettereinfluss jährlich, werden die Holme eingelagert und dann Stepp by Stepp zu Sichtschutzmatten oder zu Wänden verarbeitet.  

ungeschältes Schilf und deren Eigenschaften


95% aller Schilfmatten oder Schilfplatten werden aus ungeschälten Schilfrohren gefertigt! Die Schilfohre sind gesäubert, Blätter, Rispen und Blüten entfernt. Der Schilfhalm besteht aus mehreren Internodien, Knotenpunkten, meist farblich etwas dunkler, die das Rohr mehrfach unterteilt. Die Halme des Schilfes sind im Inneren hohl um den Kern herum sind mehrere stabile Faser Schichten ringförmig angeordnet. Diese Ringe sorgen und sind verantwortlich für die Festigkeit des Halmes. Die äußeren Schichten des Schilfrohres, die Rinde, besteht ebenfalls aus mehreren hintereinander liegenden verholzten Schalen. Die äußeren Schichten der Rinde sind bereits im Wachstum abgestorben und werden teilweise vor der Verarbeitung zur Matte entfernt bzw. gesäubert. Bei Produkten mit ungeschältem Schilf wird aber nicht die komplette Rindenschicht entfernt! Das Schilf Produkt hat daher immer offenes, aufgeplatztes, anliegendes, ausgefranstes oder abstehendes Rinden bzw. Schalenmaterial am Holm.

Geschältes Schilf und deren Besonderheit


Bei dem geschälten Schilf handelt es sich um eine besondere Gattung, die mit speziellen Eigenschaften punktet. Das Schilf wird komplett von Blättern und Rispen gesäubert anschließend werden die gesamten äußeren Rinden bis hin zum inneren Kern abgeschält.

Schilf Farbton


Die verarbeiteten Schilfrohre haben eine unterschiedliche Färbung, die nicht einheitlich ist und unterschiedliche Farbtöne und Nuancen aufweisen kann, was dem Produkt aber seine natürliche Schönheit gibt. Getrocknetes Schilf ist meist beigefarbig, hell- bis dunkelbraun kann aber auch stellenweise schwarze Färbungen haben. Die Rohre wachsen und trocknen unterschiedlich aufgrund von verschiedenen Standorten mit unterschiedlichen äußeren Einflüssen auf das Reet.

Schilf mit verzinktem Draht verwebt


Die konischen Schilfrohrhalme werden einzeln Rohr für Rohr abwechseln dicke Seite links dann dicke Seite rechts gedreht im Webstuhl in Handarbeit miteinander zu einer Matte verwebt. Die verzinkten Draht Schlaufen, die jedes einzelne Rohr in der Länge mehrfach eng umringen geben der Sichtschutzmatte die benötigte Stabilität und Blickdichte. Schilfhalme sind naturbedingt konisch und können einseitig dünn zulaufend sein. In so einem Fall kann die Draht Umwicklung um das Reet Rohr herum etwas loser sein und zwischen den Halmen ein Abstand entstehen. Unsere Webstühle werden von ausgebildeten Fachpersonal bedient, sollte bei einer Matte dennoch mal über 10 bis 20cm eine Drahtlinie nicht gebunden haben, so tut das der gesamten Stabilität der Matte keinen Abbruch.

Reet mit Kunststoffummantelten Draht verwebt


Hier wird das Schilfrohr statt mit einem verzinkten Eisendraht mit einem meist grünem Kunststoffummantelten Eisendraht zur Matte verwebt. Der Vorteil liegt darin, dass der Kunststoffdraht langlebiger ist.

Schilfrohrmatten und Wände lagern


Die Schilfrohrmatten sollten im gerollten Zustand immer so gelagert sein, dass ausreichend bewegte und trockene Luft an das Naturprodukt kommt. Bei stehender und feuchter Luft kommt es zu Oberflächen Veränderungen wie Pilzbefall und Fäulung.

Ausfransen an den Enden des Halmes durch Transport und Zuschnitt


Durch die vielen Arbeitsschritte von der Ernte bis hin zur Kunden Montage am Zaun oder am Geländer legt das Schilfrohr Produkt einen weiten Weg zurück. Die hohlen, aus mehreren Schichten und Rinden bestehenden Halme können an den Enden ausfransen oder Ausbrechungen und Materiallücken aufweisen. Die Holme werden nämlich an der Schnittkante durch das ablängen, den mehrfachen Transport und das Handling stark beansprucht, eine punktuelle Abnutzung am Rand lässt sich nicht immer vermeiden. Die Schilfrohrmatte verliert dadurch aber weder an Schönheit noch an seiner Einsatzfähigkeit. Schilf ist kein Stahl und auch kein Kunststoff, sondern ein Naturprodukt bei dem jeder Halm individuell und verschieden ist.

Schilfrohre mit einer Materialstärke von 4 bis 15mm


Die Schilfrohrhalme wachsen in der Natur konisch gerade bis zu einer Höhe von ca. 4m. Die verarbeiteten Rohre haben einen ca. Durchmesser von 4 bis 15mm das kann im Laufe eines Jahres je nach verfügbares Rohrmaterial auch schwanken. Wir verweben die Halme immer gleichmäßig zu einer Matte, so dass ein homogenes Bild entsteht. Wir sortieren die Materialstärken 4-8mm, 5-10mm und 10-15mm vor, wobei vereinzelt auch immer größere Durchmesser mit verwoben sein können. Wichtig ist das gesamt Bild der Schilfrohrmatte das einheitlich sein soll. Matten mit einer Höhe von 180cm haben meist etwas dünnere Schilfholme wie kleinere Modelle, dass liegt einfach am konischen natürlichen Wachstum der Pflanze.

Schilfmatten und Platten montieren


Schilfrohrprodukte wie Matten und Platten müssen immer fachgerecht montiert werden. Besonders darauf zu achten ist, dass bei der Montage an einem Zaun oder an einem Geländer genügend Bodenabstand eingehalten wird, um Staunässe zu vermeiden. Schilfrohrmatten und Schilfrohrplatten müssen ausreichend am Trägerelement befestigt werden auch überstände, z.B. am Zaun, sollten vermieden werden, da Wind und andere äußere Einflüsse die Schilfhalme knicken lassen werden.

Schilfrohr und Insekten


Unser Schilf ist naturbelassen d.h. das Produkt ist komplett vom Anbau bis zur Verarbeitung frei von Chemie wie Pestiziden oder anderweitigen Giftstoffen, die unsere Tier- und Pflanzenwelt tötet. 100% Natur mehr geht nicht, ist das nicht wunderbar! Schilfhalme sind hohl und daher der ideale Schutz- und Rückzugsort für Insekten. Das ist auch der Grund warum Schilfrohre sehr gerne für Insektenhotels verwendet werden. Eine Schilfmatte besteht aus hunderten beidseitig offenen Halmen, dass sich hier auch mal ein Insekt hinein verirrt oder einnistet lässt sich nicht ausschließen! Ja, es kann auch mal vorkommen, das mit einer Schilfrohrmatte von uns unentdeckte Insekten mitgeliefert werden. Insekten sind überall, kommen auch durch ein Fenster in die Wohnung oder leben im Garten und auf der Terrasse. Diese kleinen Lebewesen sind wichtig für unser Ökosystem, wer aber mit Spinnen oder Käfern ein Problem hat sollte grundsätzlich keine Natur, sondern ein alternatives Kunststoff Produkt kaufen. Den sobald die naturbelassene Schilfohrmatte oder Schilfplatte am Bestimmungsort im Außenbereich montiert ist, weckt das Produkt natürlich Begehrlichkeiten bei ungefährlichen, wichtigen und nützlichen Lebewesen.

Das Schilf ein langlebiges Naturprodukt das vergraut


So wie aus Bambus und Weide sind auch aus Schilf gefertigte Naturprodukte nicht unendlich haltbar. Alle Schilfrohrartikel unterliegen einen natürlichen Alterungsprozess, der je nach Standort und Pflege variiert. Bei korrekter Pflege und Montage kann das Schilfprodukt an einem normalen Standort bis zu 10 Jahre seinen Zweck als Sichtschutz- und Windschutz erfüllen. Schilfmatten und Schilfplatten vergrauen im Laufe der Zeit, Rinde löst sich ab und verwebter Draht kann rosten. Schilf ist dank der Wasserresistenz Witterungsbeständig und verrottet dadurch nur sehr langsam.

Produkte aus Schilf früher und heute


Schon die alten Ägypter verwendeten Schilfrohre zum Bau von spektakulären Booten, mit denen sie dann den Nil befuhren, um Handel zu treiben. Über die Jahrhunderte hinweg wurde das Reet Rohr als Putzträger eingesetzt, noch heute, hunderte Jahre später wird im Lehmbau darauf zurückgegriffen. Schilfrohr ist wieder ein sehr beliebter Naturbaustoff geworden der als Platte verarbeitet gerne als Trennwand oder zur Wärmedämmung und als Schallschutz verwendet wird. Der Klassiker bei uns im Bambus Shop ist sicherlich die Schilfrohrmatte, die unsere Privatsphäre vor lästigen Nachbarn und neugierigen Blicken schützt.

Top