Blog zu Sichtschutzwände, Bambusrohr, Windschutz



Was gibt es schöneres, als laue Sommerabende auf dem Balkon zu genießen. Egal, ob alleine, zu zweit oder mit guten Freunden bei einem leckeren Essen und netten Gesprächen. Sonnenuntergänge bei einem kühlen Getränk zu genießen, ein gutes Buch zu lesen oder einfach nur die Seele baumeln zu lassen. Ohne neugierige Blicke von nebenan wird der Balkon zu einer Erweiterung des Wohnzimmers und lässt sich damit ebenso gemütlich und persönlich gestalten. Mit einem selbstgebauten Sichtschutz lässt sich auf dem Balkon ein eigenes, kleines und persönliches Reich schaffen und zugleich den Wohnraum erweitern.
Von Kübelpalmen bis hin zu ausgepflanzten Palmen: Die tropischen Gewächse erinnern an Sonne, Strand und Urlaub. Doch nicht umsonst sprießen diese wunderbaren Pflanzen in warmen und teils feuchten Gebieten – wer Palmen im eigenen Garten richtig überwintern möchte, sollte einige Dinge beachten. So überstehen die Pflanzen auch in Mitteleuropa problemlos die kalte Jahreszeit.
Palmen überwintern: auf Schädlinge überprüfen
Jede Palmenart hat unterschiedliche Ansprüche an ihre Überwinterung, die Sie zusätzlich beachten sollten.
Wer gerne auf dem Balkon entspannt oder auch frühstückt, kennt das Problem: Durch die Lage der überstehenden Anbaute ist es recht windig, was Tischdecken, Zeitungen, Servietten und Co. schnell vom Tisch wehen kann. Wer also auf dem Balkon entspannen möchte, sollten diesen möglichst zugfrei gestalten. Mit einem geeigneten Windschutz für den Balkon kann das störende Wehen des Windes abgemildert werden.
Hohe Temperaturen und ein wolkenloser Himmel: Bei diesem Wetter zieht es uns einfach nach draußen – ob in den eigenen Garten, auf die gemütliche Terrasse oder auf den Balkon. Doch die pralle Sonne kann unangenehm werden, wenn sie uns blendet oder uns lange auf den Kopf scheint. Deshalb zeigen wir hier praktische Methoden, wie Sie für einen ansprechenden Sonnenschutz sorgen.
Sichtschutzmatten als Schutz vor der Sonne
Für den ungestörten Aufenthalt im Garten sind Sichtschutzmatten optimal.

Bambusrohre als Gartendekoration

Umweltfreundliche Alternative
Ein Bambuswald regeneriert sich vollständig alle fünf Jahre, womit die Verwendung von Bambus ökologisch betrachtet eine umweltfreundliche Alternative zu Tropenholz ist. Die Halme des Bambus sind besonders hart, halten enormen Druck aus und punkten durch eine hohe Zugfestigkeit. Zudem sind die Rohre des Süßgrases biegsam und leicht, weswegen Sie in Asien Häuser und andere Konstruktionen sehr geschätzt sind.
Unbegrenzte Möglichkeiten
Bambusrohre gibt es in vielen Längen und mit unterschiedlichen Durchmessern.
Bei der naturnahen Gartengestaltung sind künstliche Materialien häufig fehl am Platz. So soll bei einem Naturgarten schließlich dem Menschen ein erholsamer Rückzugsort geschaffen werden, der auch heimischen Tieren und Pflanzen Schutz bietet. Der natürliche Raum muss jedoch von Menschenhand abgegrenzt werden. Eine schöne Methode für die natürliche Zaunverkleidung ist daher eine Heidekrautmatte.


Heidekraut – das etwas andere Sichtschutzmaterial
Zaunverkleidungen aus Kunststoff bieten zwar Sichtschutz, sind jedoch ein starker Kontrast zu den grünen Wiesen und blühenden Pflanzen im Garten.
Die Pflanzenfamilie der Süßgräser gehört mit etwa 12.000 Arten und rund 780 Gattungen zu einer der größten Familien innerhalb der Blütenpflanzen. Deshalb ist eine Unterscheidung von Schilfrohr und Bambus selbst für Gartenliebhaber nicht immer einfach. Da beide Materialien gerne in der Gartengestaltung genutzt werden, wollen wir Ihnen hier die wichtigsten Eigenschaften und Unterscheidungsmerkmale der beiden Pflanzen vorstellen.
Bambus und Schilf als nützliches Naturmaterial
Sowohl Bambus als auch Schilf sind vielseitig einsetzbar.
Tags: allgemein, bambus
Für den Schutz vor Blicken, Sonne und Wind ist ein Sichtschutz auf dem Balkon sehr hilfreich. Er spendet Privatsphäre und Wohlbefinden beim Entspannen auf der heimischen Balustrade. Wie Sie den Sichtschutz korrekt anbringen und die fünf häufigsten Fehler bei der Montage verhindern, erfahren Sie hier.

1. Angeschraubter Sichtschutz nicht immer erlaubt
Für eine dauerhafte Sichtschutz-Lösung werden Wände aus Bambus, PVC oder anderen Holzverkleidungen genutzt.
Ein großzügiger, weitläufiger Garten ist ein Segen für Hobbygärtner und Gartenfreunde, wirft jedoch bei der Gartengestaltung viele Fragen auf. Wie soll der viele Raum genutzt und strukturiert werden? Symmetrisch oder geschwungene Gestaltung? Wie grenze ich die verschiedenen Gartenbereiche voneinander ab? Hier finden Sie Tipps und Anregungen, um die große Fläche zu strukturieren und Ihren Garten sinnvoll strukturieren und in Bereiche aufteilen.
Große Fläche für viele Gestaltungsmöglichkeiten im Garten


Mit einem großen Grundstück lassen sich unzählig viele Gartentypen und Gestaltungsideen umsetzen: Ob Gartenteich oder Swimmingpool, Feuer- und Grillstelle oder gemütliche Sitzecke auf der Terrasse.
Der heimische Garten ist im Sommer die Erholungsoase schlechthin. Damit neugierige Nachbarn und Passanten nicht das Sonnenanbeten, die Grillzeremonie oder das Schwimmritual unterbrechen, wird meist ein Sichtschutz errichtet. In diesem Beitrag empfehlen wir Ihnen schöne Kletterpflanzen, mit denen Sie Sichtschutzzäune und -gitter bepflanzen können.
Kletterhilfe für Ranker, Schlinger und Spreizklimmer
Nicht jeder Schlinger und Kletterer ist als Sichtschutz gleichermaßen geeignet.
Das robuste Ziergras wird gerne als Baustoff für Sicht- und Windschutze sowie allerlei Dekorationselemente genutzt. In der Frühlingszeit werden Gartenmöbel und Co. wieder geputzt und auf Vordermann gebracht. Auch das natürliche Rohrprodukt Bambus kann mit der richtigen Pflege lange Ihren Garten, Balkon und Terrasse schmücken. In diesem Beitrag finden Sie Tipps und Hinweise zur korrekten Pflege von Bambusprodukten.
Natürliche Abnutzung durch die Umwelt
Nach dem Winter sind Holzprodukte durch die kalten Temperaturen und die Nässe mitgenommen.
Gemütliche Stunden auf dem eigenen Balkon – für viele ist das wie ein kleiner Urlaub. Um ungestört die Ruhe zu genießen, bringen die meisten einen Sichtschutz auf dem Balkon an. Eine Sichtschutzmatte aus Bambus schützt vor Wind und hält neugierige Blicke fern. Der helle, freundliche Farbton unterstreicht dabei dezent die Balkondekoration und harmoniert mit dem Grün von Balkonpflanzen. Mit welchen Vorteilen Bambus außerdem punktet, lesen Sie hier.
Sichtschutz aus Bambus: eine gute Wahl für den Balkon
Bambus besitzt viele positive Eigenschaften, mit denen er als Sichtschutz für den Balkon voll überzeugt.

Bambus ist sehr leicht und dennoch stabil.

Denken Sie an Bambuswälder: Die stabile Wuchsform des Bambus ist einzigartig.
Ein Badefass verspricht Wellness-Spaß für Jung und Alt. Bekannt ist es auch unter den Namen Hot Tub oder finnische Badetonne. Die Holzwanne ermöglicht im Sommer eine kleine Abkühlung für zwischendurch – die perfekte Alternative zum Swimmingpool! Gleichzeitig bietet es einen hübschen Blickfang im Garten. Und wer ein Modell mit Heizung oder Holzofen wählt, kann auch an kühleren Sommerabenden oder sogar im Winter ein stilechtes Bad im Grünen genießen.
Tags: badefass, hot-tub
Mit Bambusstangen holen Sie im Handumdrehen fernöstliches Lebensgefühl in die eigenen vier Wände. Sie bieten viele tolle Möglichkeiten, ein modernes Wohnkonzept abzurunden. Das Naturprodukt Bambus passt zu vielen unterschiedlichen Einrichtungskonzepten. Beim asiatischen Stil gilt: Weniger ist mehr. Setzen Sie auf klare Linien und schlichte, aber beeindruckende Akzente. Wir geben Ihnen ein paar Anregungen für Dekorationsideen mit Bambusrohren im Innenbereich.
Bambusrohre: Vielfalt an Farbtönen
Viele denken, getrocknete Bambusrohre sind immer blass-gelb.
Damit der Bambus bei uns auch so schön grünt wie in seiner ursprünglichen Heimat, sollte er im Sommer wie im Winter richtig gepflegt und ausreichend gewässert werden. Denn in seiner natürlichen Umgebung regnet es nicht nur häufiger, auch die Luftfeuchtigkeit ist wesentlich höher als in unseren Breitengraden. Besonders an heißen Sommertagen sollten Sie also eingreifen, um ein kraftvolles Pflanzenwachstum zu fördern.

Dabei ist besonders die Wässerung junger Pflanzen wichtig, denn ihre Wurzeln reichen noch nicht so tief in das Erdreich, um sich das Wasser aus tieferen Schichten zu holen.
Wer einen Sichtschutzzaun aufstellt, hat damit erst einmal Praktisches im Sinn: Er möchte sich einen Rückzugsort schaffen, der vor neugierigen Blicken geschützt ist. Steht der Zaun also erst einmal, hat man dieses Ziel zwar erreicht, aber auf Dauer wird die Aussicht auch langweilig. Um einen heimeligen Ort zu schaffen, können Sie Ihre Sichtschutzwand dekorieren. Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren und schaffen auch Sie sich eine individuell gestaltete Sichtschutzwand!
Sichtschutzwand mit Pflanzen begrünen
Die klassische Variante, eine Sichtschutzwand bunter zu gestalten, ist die Begrünung mit Pflanzen.
Im Winter kommt die Natur im Garten zur Ruhe, die Pflanzen ziehen sich zurück und warten im Boden oder unter einer Schneedecke darauf, im nächsten Frühling wieder neu auszutreiben. Für fleißige Hobby-Gärtner gibt es aber auch in dieser Zeit einiges zu tun – von der Planung bis zur Winterpflege. Welche Arbeiten in der kalten Jahreszeit anstehen, zeigen wir Ihnen im folgenden Beitrag.
1.    Planung und Vorbereitung der Beete
Der Winter ist genau die richtige Zeit, um Pläne für die kommende Gartensaison zu schmieden.

Gartengestaltung im Winter

Blühende Blumen, entspannte Grillabende und Kinderspielplatz – Diese Erinnerungen haben wir an den Garten oft nur im Sommer. Im Winter dominieren aber kahle Äste und Tristesse. Das muss aber nicht so sein! Mit immergrünen Pflanzen und kleinen Accessoires können Sie dafür sorgen, dass Ihr Garten nicht in die allgemeine winterliche Depression verfällt. Wir geben Ihnen Tipps, für die Gartengestaltung im Winter.
Akzente setzen mit immergrünen Pflanzen
Im Frühling und im Sommer blühen Ihre Pflanzen um die Wette.
Auch wenn der Garten im Winter eine Ruhepause einlegt und die Gartenmöbel winterfest verstaut wurden, ist es jetzt an der Zeit, sich Gedanken über die kommende Gartensaison zu machen. Eine Frage, die sich viele Hobbygärtner immer wieder stellen, ist die Auswahl der richtigen Sichtschutzmatte. Welche darf es sein und wie finde ich die richtige Sichtschutzmatte für meinen Garten, bzw. für die Terrasse? Der folgende Blogbeitrag verrät, welche Arten von Sichtschutzmatten es gibt und wie Sie die perfekte Sichtschutzmatte für Ihren Garten finden.
Große Auswahl – Diese Sichtschutzmatten haben wir im Angebot
Sie möchten Ihren Garten vor fremden Blicken schützen oder wünschen sich einen stilvollen Gartenzaun? Dann sind unsere Sichtschutzmatten aus Naturmaterialien ideal für Sie! Doch welcher Sichtschutz für den Garten darf es denn sein? Die Auswahl ist groß und die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.
Thailand: Dieses faszinierende Land zwischen Myanmar und Laos ist eines der beliebtesten Urlaubsländer im asiatischen Raum. Jedes Jahr entdecken Millionen von Touristen die atemberaubende Natur und tauchen ein in die jahrtausendalte Kultur dieses Königreichs. Für viele Menschen bleibt eine solche Reise jedoch ein unerwünschter Traum. Doch was wäre, wenn Sie sich den thailändischen Look ganz einfach in die eigenen vier Wände holen? Sie fragen sich, wie das geht? Dann müssen Sie den folgenden Artikel unbedingt lesen!
Echt chic - Möbel im thailändischen Look
Wer möchte nicht das Feeling und den Lebensstil vom Urlaub mit in die eigenen vier Wände nehmen? Und wenn Sie ein große Asien-Fan sind, haben Sie sich sicher schon mal überlegt, die Wohnung im asiatischen, bzw.
Was kann es Besseres geben als an stürmischen Herbsttagen einen Drachen steigen zu lassen? Alt und Jung haben ihren Spaß und je kräftiger der Wind, umso größer die Freude. Doch wie wäre es, wenn Sie statt gewöhnlichem Holz Bambus nehmen? Der Vorteil bei Bambus: Er ist sehr widerstandsfähig und zugleich sehr leicht. Eigenschaften, die beim Drachen steigen sehr wichtig sind. Wir zeigen ihnen heute, wie Sie einen Drachen aus Bambus bauen.
Bambus ist ein hervorragendes Baumaterial und vielseitig in seiner Anwendung. Ganz gleich, ob als Sichtschutz, Raumtrenner oder optisches Highlight im Garten: Bambus ist ein echtes Multitalent und in vielen Bereichen einsetzbar. Warum also nicht auch Bambus als Terrassenüberdachung? Wir zeigen ihnen, warum eine Bambusüberdachung für die Terrasse ein absolutes Must-Have ist.
Bambus als Terrassendach – Ein Traum für Sonnenanbeter
Freuen Sie sich auch über die warmen Temperaturen der vergangenen Tage? An solchen Tagen möchte man doch am liebsten den ganzen Tag auf der Terrasse verbringen und sich von der warmen September-Sonne verwöhnen lassen.
Bambus gilt im Allgemeinen als sehr robust und widerstandsfähig gegenüber Wind und Wetter. Nicht zuletzt sind Bambuspflanzen daher auch in Gärten sehr beliebt, denn sie sind in Sachen Pflege recht unkompliziert und wachsen schnell. Da sich Bambus auch in unseren Gärten immer öfter finden lässt, kommen in den vergangenen Jahren auch immer öfter Schädlinge zum Vorschein, an die Gartenbesitzer bislang kaum einen Gedanken verschwenden mussten.
Tätowierungen sind heute längst im Alltag angekommen. Kaum jemand stört sich noch an der teilweise auffälligen Körperkunst, die mit bunten Farben oder auch in klassischem Schwarz-Weiß gestaltet werden kann. Dass Tätowierungen eine lange Tradition haben und dass sie auch mit dem besonderen Material Bambus in Verbindung gebracht werden können, wissen dennoch nur wenige Menschen. So wurden vor vielen Jahren schmale Bambusstäbchen verwendet, um Farbe dauerhaft unter die Haut zu stechen.
Warum Bambus als Tätowier-Instrument?
Bei Bambus handelt es sich nicht nur um ein sehr hartes, sondern auch sehr leicht veränderbares Material.
1 von 4
Top