Leider kann es aktuell aufgrund von Corona bedingten Personal Ausfällen, Produktionsengpässen, Container Verspätungen, einem hohen Aufkommen an Bestellungen und begrenzten Kapazitäten in der Logistik zu Lieferverzögerungen kommen.

Bambus - ein Baumaterial für kleine und große Konstruktionen

Bambus ist ein zunächst unscheinbares Süßgras, das in Südamerika wächst. Pro Tag wächst es etwa einen halben Meter. Es ist elastisch, bruchfest und hält Temperaturen von über +50 °C bis -25°C aus. Aufgrund seiner guten Stabilität wird es in Erdbebengebieten gern als Baumaterial Bambusrohre Tonkin von bambus-discount.comeingesetzt. Denn es ist zudem schwer entflammbar. Zu den kräftigsten Bambusarten gehört „Guadua angustifolia“ - ein Riesenbambusgras, das bis zu 30 Meter hoch werden kann. Der natürliche Baustoff weist ähnliche Eigenschaften wie hochmoderne Hightech-Werkstoffe auf. Das geradlinige Wachstum und die extreme Wandstärke machen es zu einem perfekten Baustoff. Die Festigkeit ist vergleichbar mit Stahl. Im Gegensatz dazu ist es aber sehr leicht. Alles in allem ist Bambus ein nachhaltiges, umweltverträgliches Baumaterial, das Holz weit überlegen ist und mit Baustoffen wie Metall und Stahl durchaus mithalten kann. Die Pflanze selbst wächst schnell, hebt durch ihr großzügiges Wurzelwerk den Grundwasserspiegel, produziert mehr Sauerstoff als andere Pflanzen und bindet große Mengen an Kohlendioxid.

 

Bambus ersetzt Holz


BambusmatteDie Verwendung nachhaltiger Rohstoffe ist aufgrund der steigenden CO2-Belastung ein großes Thema. Bambus ist ein schnell wachsender Rohstoff und günstiger als Holz. Deshalb wird es in Zukunft wohl immer häufiger andere Baustoffe ersetzen. Derzeit wartet es in Europa noch auf seinen Durchbruch. Hier finden Sie einige Einsatzgebiete von Bambus. In Asien wird es hingegen seit vielen Jahrhunderten für die Errichtung von Brücken, Häusern, Palästen und ganzen Städten genutzt. Immerhin ist hier und da schon mal ein Spielhaus für Kinder zu sehen, das aus Bambusstangen angefertigt wurde. Wenn Sie für ein Spielhaus Holz verwenden, machen Sie natürlich nichts falsch. Holz ist nach wie vor ein beliebter Baustoff. Sie erhalten durch die Verwendung von Bambus allerdings ganz neue Möglichkeiten und eine außergewöhnliche Optik.

Bambuskonstruktionen - „Big Bambu“


Haben Sie die Befürchtung, dass die zerbrechlich wirkenden Bambusstangen nicht für die Erbauung von Gerüsten oder Häusern geeignet sind? Dann irren Sie sich. Wie bereits erwähnt, werden ganze Städte aus dem Super-Gras errichtet. Das, was früher nur arme Menschen als Holzersatz nutzten, ersetzt heute bereits synthetische Werkstoffe. Aufgrund des strukturellen Tragevermögens des hohlen Baustoffes ist es sogar für den Bau großer Konstruktionen geeignet. Natürlich erfordert die Verarbeitung des Materials großes handwerkliches Geschick. Nur mit ausgeklügelten Knüpf- und Fügetechniken, wie die Asiaten sie anwenden, kann eine stabile Konstruktion geschaffen werden.

Auch Künstler machen sich die positiven Eigenschaften von Bambus zunutze. Eine bizarre und Spielturm Ritterburg Erlebniswelt FIPSimposante Erscheinung ist etwa die massive Konstruktion „Big Bambu“ der New Yorker Künstler Doug und Mike Starn. Aus 2.000 Bambusstangen fertigten sie eine 50 Meter hohe Skulptur. In erster Linie werden aus Bambus aber nutzvolle Konstruktionen im Brücken- und Hausbau (z. B. Stützpfeiler, Dachträger) errichtet. In Asien werden Hochhäuser mit bis zu 60 Stockwerken oft mit Bambusholz eingerüstet. Das ist günstiger und sicherer als Konstruktionen aus Stahl. Das Bild erinnert dann zwar eher an einen riesigen Kletterturm oder ein überdimensionales Kinderspielhaus aus Bambusstäben. Aber das Konzept geht auf. Weiterhin eignet sich Bambus auch zur Herstellung von Papier, Parkett und Möbeln. Bambus ist also ein Baustoff mit Zukunft.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top